Gestalte deine Zukunft

Schnelleinstieg: Bitte treffe für ein Feld eine Auswahl!

DropDown:
-
Auswahl:
-
Auswahl zurücksetzen

36 Abiturientinnen und Abiturienten des Wirtschaftsgymnasiums am Ems-Berufskolleg beendeten jetzt ihre Schulzeit mit der feierlichen Überreichung der Abiturzeugnisse. Die Absolventen, ihre Eltern, Freunde und Lehrer ließen im stimmungsvollen Rahmen die zurückliegende Zeit noch einmal Revue passieren. „Rentabilität: 13 Jahre investiert, jetzt kommt die Gewinnausschüttung“, so lautete das Abimotto des Jahrgangs. „Vor drei Jahren haben wir Euch kennengelernt, es gab viele unterschiedliche Erwartungen und viele Unbekannte; Ihr habt gezeigt, dass Ihr durchhalten könnt und dass Ihr belastbar seid“, lobte Schulleiter Dieter Freyer die Absolventen. Angesichts einer sich rasch verändernden Arbeitswelt mit steigenden Anforderungen sowie des britischen Votums für einen EU-Austritt hob Freyer die Kompetenzen als Arbeitnehmer und Wähler hervor: „Einfache Parolen und Lösungsvorschläge helfen uns nicht weiter. Soziale Sicherheit, Wohlstand und Frieden kann man nicht im Internet bestellen; das müsst Ihr schaffen und dafür eintreten.“ Bildungsgangleiter Arndt Richter stellte den Gedanken „Lust auf Leistung“ in den Mittelpunkt seiner Rede: Das Abitur sei auf jeden Fall ein Türöffner in die Berufswelt, entscheidend seien Selbstmotivation und dass man für seine Ziele „brenne“. Allerdings sei eine Leistungsgesellschaft nicht von vornherein gerecht: „Leistung ist keine Garantie für Erfolg“, so Richter, „und vielleicht hat Euer Weg Gabelungen und Wendungen; denkt daran: Wendungen erhöhen die Ortskenntnis.“ Bedenkenswerte Worte für die Abiturienten, von denen 17 ein Hochschulstudium und vier ein duales Studium aufnehmen, 14 Absolventen beginnen eine betriebliche Ausbildung. Das beste Zeugnis erhielt Ulyana Ryzhenko (Klasse WG 31) mit der Traumnote von 1,0; in der Klasse WG 32 kann Helga Hima die Note 1,8 vorweisen. Insgesamt sechs Schüler haben eine Eins vor dem Komma; der Jahrgangsdurchschnitt liegt bei 2,57 und ist damit besser als der NRW-Landesdurchschnitt an Wirtschaftsgymnasien. Anja Erlenkötter erhielt für ihr Engagement im Bereich des Musikunterrichts den Sozial Award der Volksbank. Für die weiteren Programmpunkte des Abends hatten die Schüler Ansprachen, Showeinlagen und eine Tombola vorbereitet; ein abschließendes Feuerwerk ließ alle Blicke in den Nachthimmel schweifen.

Kontakt

Ems-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung
Am Sandberg 21 | 33378 Rheda-Wiedenbrück

Telefon: 05242 40809-0
Fax: 05242 40809-222

E-Mail: ems-berufskolleg@gt-net.de
Web: