Gestalte deine Zukunft

Schnelleinstieg: Bitte treffe für ein Feld eine Auswahl!

DropDown:
-
Auswahl:
-
Auswahl zurücksetzen

Am Dienstag, den 27. Juni 2017, machte die Klasse HH63 des Ems-Berufskollegs mit der Klassenlehrerin Ayse Gebes und der Referendarin Rachel Kohl einen Ausflug zur VW-Autostadt nach Wolfsburg. Bei der Planung des Tages engagierte sich neben den Lehrpersonen auch der Schüler Konstantin Kampwerth.

In Wolfsburg werden zurzeit die VW-Modelle Golf, Tiguan und Touran produziert. Mit 70.000 Mitarbeitern und 3.000 Robotern werden an einem 160 km langen Kettenbeförderungssystem 3800 Autos pro Tag hergestellt. Alle 18 Sekunden läuft ein fertiges Fahrzeug vom Band.

Auf dem Tagesplan stand für die HH63 eine Führung mit der Werksbahn. Zuerst wurde die Werkshalle 54 (Montage-Halle) angefahren, in der unterschiedliche Stationen der Montage besichtigt wurden. Besonders interessant war die Verbindung der Karosserie mit dem Fahrwerk, die von den VW-Mitarbeitern als „Hochzeit“ bezeichnet wird. Dass VW um das Wohlbefinden der Mitarbeiter bemüht ist, ist an den ergonomischen Arbeitsplätzen (Sessellifte mit Fernbedienung), den Drehgehängen mit Neigung (zur Vermeidung der „Über-Kopf-Arbeit“) und den vielen Holzfußböden (zur Schonung des Rückens) erkennbar. Auch die Teamarbeit (8-12 Mitarbeiter) und die Arbeiter-Rotation zur Vorbeugung von Monotonie sind Zeichen eines fürsorglichen Arbeitgebers. Die Führung endete mit der Besichtigung der Werkshalle 12. Dort stehen die fertigen Fahrzeuge in den „Finish-Linien“, wo sie dann zum ersten Mal aus eigener Kraft gestartet werden.

Der Praxisbezug war eine gute Ergänzung zu den erlernten Inhalten des Faches BWRW, bei dem die Schülerinnen und Schüler die verschiedenen Fertigungsverfahren kennen gelernt haben, insbesondere die Fließfertigung mit Industrierobotern.

Kontakt

Ems-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung
Am Sandberg 21 | 33378 Rheda-Wiedenbrück

Telefon: 05242 40809-0
Fax: 05242 40809-222

E-Mail: ems-berufskolleg@gt-net.de
Web: