Gestalte deine Zukunft

Schnelleinstieg: Bitte treffe für ein Feld eine Auswahl!

DropDown:
-
Auswahl:
-
Auswahl zurücksetzen

Am Dienstagvormittag, den 14. November 2017, fand diese Informationsveranstaltung in der Aula des Ems Berufskollegs statt. Gut 250 Schülerinnen und Schüler mit ihren Klassen- bzw. Fachlehrern waren zu der Veranstaltung eingeladen und füllten die Aula. Herr Kwiotek von der Polizeibehörde Gütersloh führte stellvertretend für alle weiteren Mitwirkenden durch die Veranstaltung. Im zeitlichen Ablauf berichteten Polizeibeamte, Feuerwehrleute, Rettungssanitäter, Notfallseelsorger, Angehörige und Opfer von ihren Erfahrungen und Erlebnissen bei Unfällen, an denen junge Menschen beteiligt waren. Sie zeigten Bilder oder Videos von Unfallstellen und erzählten, was dort für ein Unfall geschehen war. Wie sie sich bei der Erstversorgung oder dem Überbringen einer Todesnachricht gefühlt haben. Welche Aufgaben sie hatten. Was dieser eine vorgestellte Unfall mit ihnen gemacht hat.

Alle Akteure sind Profis in ihrem Beruf, sie erledigen ihre Arbeit checklistengetreu, so viel ist klar. Aber sie sind auch Menschen, Väter, Mütter, Geschwister und haben eigene Familien. Und eines lässt sie nicht kalt: Wenn Jugendliche bzw. junge Erwachsene so schwer verletzt sind, dass sie nicht mehr helfen können.

Alle Beteiligten versuchten zu vermitteln, dass Verkehrsunfälle fast immer nicht einfach so passieren, sondern verursacht werden, weil Regeln missachtet wurden. Und genau deshalb sind Unfälle vermeidbar…

Während und nach der Veranstaltung standen Seelsorger und Lehrer zur Betreuung bereit, falls einzelne Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestürzt den Raum verlassen würden. Im Anschluss an die Veranstaltung gab es ausreichend Zeit für Gespräche, um das Gehörte zu verarbeiten.

Kontakt

Ems-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung
Am Sandberg 21 | 33378 Rheda-Wiedenbrück

Telefon: 05242 40809-0
Fax: 05242 40809-222

E-Mail: ems-berufskolleg@gt-net.de
Web: