Wirtschaft verstehen. Perspektiven schaffen.

Treffe eine Auswahl für deine Möglichkeiten bei uns:

DropDown:
-
Auswahl:
-
Auswahl zurücksetzen

Am 02.05.2019 besuchten Schülerinnen und Schüler der Klassen HH86, HH83, WG82 mit ihren Lehrkräften Herrn Deleré, Herrn Gerbracht und Frau Rentsch eine Windkraftanlage an der Marburg in Rheda- Wiedenbrück. Vor Ort begrüßte Herr Leiwes, Mitglied des Vorstandes der Rheda-Wiedenbrücker Energiegenossenschaft e.G., die Schülergruppe. Direkt vor dem Windrad angekommen, waren die Schülerinnen und Schüler von der Größe sichtlich beeindruckt. Nachdem Herr Leiwes die Schülergruppe über die Höhe der Anlage (180 m) und den Zeitpunkt des Baus 2015 informiert hatte, hielten die Schüler Jonathan Fröhleke und Marco Masjosthusmann aus der Klasse HH83 einen informativen Vortrag über die Enercon GmbH, den Hersteller des Windrades an der Marburg und darüber hinaus größter Hersteller von Windkraftanlagen in Deutschland. Marie Fahnenschmidt und Lia Sophie Kuhn, Schülerinnen aus der HH83, referierten anschließend über die Atomkatastrophe von Tschernobyl und zeigten der Schülergruppe hiermit die Notwendigkeit des Umstiegs auf erneuerbare Energien auf.

Nach den Vorträgen durften die Schüler sich die Windkraftanlage von innen anschauen. Beeindruckend war, dass alle drei Schülergruppen gleichzeitig Platz in der Windkraftanlage fanden. Während die untere Hälfte der Anlage aus Beton ist, besteht die obere Hälfte aus Stahl. In der Mitte der Anlage konnte sich die Schülergruppe die Elektronik, das Herz der Anlage, ansehen, welche vollautomatisch steuert. Erstaunt betrachteten die Schülerinnen die langen Schläuche, die nach oben in das Windrad führen. Wie sich herausstellte, hat das Windkraftwerk ein eigenes Lüftungssystem, um Luftfeuchtigkeit im Inneren zu vermeiden. Besonders interessiert war die Schülergruppe an den Sprossen am Rand des Windrades, mit welchen man nach ganz oben gelangt. Es schien jedoch sehr riskant zu sein, sie zu begehen.

Insgesamt war es ein sehr informativer Ausflug zu der Windkraftanlage an der Marburg. Herzlichen Dank an Herrn Leiwes, der sich all unseren Fragen stellte.

David Flakowski und Tino Jehns aus der Klasse HH86

Kontakt

Ems-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung
Am Sandberg 21 | 33378 Rheda-Wiedenbrück

Telefon: 05242 40809-0
Fax: 05242 40809-222

E-Mail: ems-berufskolleg@kreis-guetersloh.de
Web: