Wirtschaft verstehen. Perspektiven schaffen.

Treffe eine Auswahl für deine Möglichkeiten bei uns:

DropDown:
-
Auswahl:
-
Auswahl zurücksetzen

16 frisch gebackene Steuerfachangestellte aus dem Kreis Gütersloh wurden nun im Rahmen einer Feierstunde im Domhof offiziell verabschiedet. Eine dreijährige anspruchsvolle Ausbildung liegt hinter den jungen Frauen und Männern, die in dieser Zeit neben dem theoretischen Stoff auch an persönlichen und unternehmerischen Kompetenzen gewonnen haben. Das betonte der Vorsitzende des Prüfungsausschusses, Steuerberater Harald Hußmann in seiner Ansprache. Er dankte seinen Kollegen, dass sie die ausgebildet haben und betonte, dass gerade junge Kräfte wichtig in den Kanzleien seien, weil sie oftmals ein enormes Wissen im Bereich der Digitalisierung mitbringen würden. „Sie haben einen Beruf erlernt, der uns stets fordert. Bleiben Sie am Ball, bilden Sie sich weiter, dann wird Ihnen das gerade frisch erworbene Fundament auch nicht zusammenbrechen“, gab er den Verabschiedeten mit auf den Weg. Abteilungsleiterin des Bildungsganges der Steuerfachangestellten am Reckenberg-Berufskolleg, Maria Keuter, überbrachte die Glückwünsche der Berufsschule als dualer Ausbildungspartner und bedankte sich bei ihren ehemaligen Schülern für eine gute Zeit. Auch Sie betonte, dass ein sehr gutes Grundwissen nun vorhanden sei. Jetzt sei jeder selber gefragt, was er daraus mache.

Der Präsident der Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe, Volker Kaiser, meinte, es sei eine hochwertige Qualifikation, mit der die Steuerfachangestellten nun nach draußen gehen würden. Trotz immer stärker werdender Digitalisierung im Steuerwesen, würden gerade in einer Steuerkanzlei immer die qualifizierten Mitarbeiter im Mittelpunkt stehen, die auf die persönlichen Bedürfnisse und Fragen der Mandanten eingehen. „Das kann kein Computerprogramm ersetzen“, meinte er. Im Schnitt würden 700 Steuerfachangestellte pro Jahr in OWL ausgebildet. Die Zahl sei sehr konstant, trotz es demografischen Wandels. Kaiser erklärte, dass die Kammer in den Schulen für den Beruf werbe und an vielen Stellen darauf aufmerksam machen würde.

Verabschiedet wurden Serap Aksur, Anna-Lena Balk, Martine Brechmann, Laura Dahlkemper, Lara Hartmann, Valerie Kappel, Julia Kemmereit, Jana Schramme, Luisa Grochtmann, Stefanie Kappel, Jana Vosskord, Lucas Westerbarkei, Ricarda Gresselmeier, Erika Hohl, Lisa Michelle Kochtokrax, Ilja Kosjakin.

Kontakt

Ems-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung
Am Sandberg 21 | 33378 Rheda-Wiedenbrück

Telefon: 05242 40809-0
Fax: 05242 40809-222

E-Mail: ems-berufskolleg@kreis-guetersloh.de
Web: