Echt oder unecht? Diese Frage muss ein Auszubildender im Handel meist in wenigen Sekunden entscheiden, wenn er einen Geldschein in der Hand hält. Deshalb ist in den Bildungsgängen Einzelhandel und Großhandel die Falschgeldpräventionsschulung fester Bestandteil des Unterrichtsprogramms und vertieft die zuvor im Berufsschulunterricht theoretisch erlernten Inhalte zum Zahlungsverkehr. Mitarbeiter der Deutschen Bundesbank besuchen die Klassen der Unterstufen am Ems-Berufskolleg, um die Auszubildenden auf die Möglichkeiten gefälschter Banknoten aufmerksam zu machen. Dabei werden die allgemeinen Merkmale der Euro-Scheine erläutert, z. B. die Flagge der Europäischen Union, das Einführungsjahr der Banknote und die dargestellten Motive. Im Mittelpunkt der Falschgeldschulung stehen dann natürlich die Sicherheitsmerkmale, z. B. das fühlbare Druckbild, Hologramm, Wasserzeichen oder der Sicherheitsfaden. Der Umgang mit dem Banknoten-Prüfgerät ist ebenfalls Bestandteil der Falschgeldschulung.

Kontakt

Ems-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung
Am Sandberg 21 | 33378 Rheda-Wiedenbrück

Telefon: 05242 40809-0
Fax: 05242 40809-222

E-Mail: ems-berufskolleg@gt-net.de
Web: