Gestalte deine Zukunft

Schnelleinstieg: Bitte treffe für ein Feld eine Auswahl!

DropDown:
-
Auswahl:
-
Auswahl zurücksetzen

Mit Beginn des Schuljahres 2003/2004 wurde das Unterrichtsfach „Besondere Fragestellungen der Lohn- und Gehaltsabrechnung in den Differenzierungsbereich des Bildungsganges Steuerfachangestellte/ Steuerfachangestellter aufgenommen. Das Fach wird mit einer Unterrichtsstunde in der Mittelstufe in Anlehnung an das Lernfeld 9: „Lohn- und Gehaltsabrechnungen für Mandanten vornehmen und buchen“ unterrichtet. Inhalte sind das Erstellen und Analysieren von Lohn- und Gehaltsabrechnungen und die Erarbeitung ausgewählter Fragestellungen im Vergütungsbereich wie z. B. die Auswirkungen von Sonderzahlungen, Freibeträgen im Lohnsteuerabzugsverfahren oder der Abschluss von Verträgen zur betrieblichen oder privaten Altersvorsorge.

Da diese Unterrichtsinhalte auch in der Praxis immer größere Bedeutung gewinnen, und die Vertreter der Steuerkanzleien in den Kooperationssitzungen großes Interesse an der Vertiefung der Unterrichtsinhalte insbesondere unter dem Einsatz brachenüblicher Software bekunden, entschlossen wir uns, gegen Ende der Mittelstufe im Schuljahr 2010/ 2011 erstmals das Projekt „Lohn- und Gehalt-Praxistage“ durchzuführen. Ähnlich wie bei dem Projekt „Fibu-Praxistage“ dient eine DATEV-Unterlage der theoretischen Durchführung. Zur Datenerfassung und Verarbeitung nutzen wir das Programm „Lohn-und Gehalt comfort“, das uns ebenfalls von der DATEV zur Verfügung gestellt wird. Das Projekt „Lohn- und Gehalt-Praxistage wird von der Steuerberaterkammer gefördert und z. T. organisiert. Die Kammer informiert die Steuerkanzleien über den zeitlichen und inhaltlichen Ablauf der Praxistage. Die Schule stellt Personal und Räumlichkeiten für die Durchführung und stimmt den zeitlichen Rahmen mit der Steuerberaterkammer ab. In diesem Jahr wurden zwei Unterrichtstage mit jeweils acht Stunden (8:00 – 16:00 Uhr) eingesetzt. Die Inhalte umfassten neben dem bereits Gelernten das Anlegen von Mandantenstammdaten, das Erfassen und die Kontrolle laufender Abrechnungen, den Monats- und den Jahresabschluss. Unverzichtbar für die erfolgreiche Durchführung des Projektes ist aus unserer Sicht die Unterstützung durch einen Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin aus der Praxis. Unser Lehrteam wurde im ersten Durchgang des Projektes von einer Sachbearbeiterin der Steuerkanzlei Wortmann & Partner KG in Wiedenbrück, Frau Gärtner, ergänzt, die uns mit vielen hilfreichen Tipps unter die Arme griff und die Fragen der Schülerinnen und Schüler anschaulich und vor einem breiten Hintergrund beantworten konnte. Insbesondere der Praxisbezug und die kompetente Anleitung von Frau Gärtner wurden in einer abschließenden Befragung vonseiten der Schülerinnen und Schüler positiv bewertet. Die Schülerinnen und Schüler lobten das individuelle Lerntempo, die Anwendung von Gelehrtem in einem komplexen Kontext und die gemeinsame Erfolgskontrolle innerhalb der Lerngruppe. Einige hätten sich noch etwas mehr Zeit gewünscht, um sich etwas besser konzentrieren zu können.

Kontakt

Ems-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung
Am Sandberg 21 | 33378 Rheda-Wiedenbrück

Telefon: 05242 40809-0
Fax: 05242 40809-222

E-Mail: ems-berufskolleg@gt-net.de
Web: