Gestalte deine Zukunft

Schnelleinstieg: Bitte treffe für ein Feld eine Auswahl!

DropDown:
-
Auswahl:
-
Auswahl zurücksetzen

Die Verknüpfung von Theorie und Praxis ist uns im Bildungsgang Kaufmann/-frau im Einzelhandel, Verkäufer/in besonders wichtig. Um unsere Auszubildenden gezielt auf die Herausforderungen des Berufslebens vorzubereiten, bieten wir im Laufe der Ausbildung mehrere Expertenvorträge und Informationsveranstaltungen an:

Echt oder unecht? Diese Frage muss ein Auszubildender im Handel meist in wenigen Sekunden entscheiden, wenn er einen Geldschein in der Hand hält. Deshalb ist in den Bildungsgängen Einzelhandel und Großhandel die Falschgeldpräventionsschulung fester Bestandteil des Unterrichtsprogramms und vertieft die zuvor im Berufsschulunterricht theoretisch erlernten Inhalte zum Zahlungsverkehr. Mitarbeiter der Deutschen Bundesbank besuchen die Klassen der Unterstufen am Ems-Berufskolleg, um die Auszubildenden auf die Möglichkeiten gefälschter Banknoten aufmerksam zu machen. Dabei werden die allgemeinen Merkmale der Euro-Scheine erläutert, z. B. die Flagge der Europäischen Union, das Einführungsjahr der Banknote und die dargestellten Motive. Im Mittelpunkt der Falschgeldschulung stehen dann natürlich die Sicherheitsmerkmale, z. B. das fühlbare Druckbild, Hologramm, Wasserzeichen oder der Sicherheitsfaden. Der Umgang mit dem Banknoten-Prüfgerät ist ebenfalls Bestandteil der Falschgeldschulung.

Was ist eigentlich sozial? Mit dieser Einstiegsfrage beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe im Rahmen des Politikunterrichts zum Thema Sozialversicherung. Ein Referent einer Krankenversicherung wird einmal jährlich eingeladen und erklärt die Inhalte des Solidaritätsprinzips und der Sozialleistungen. Dabei werden auch die aktuellen Beiträge und die Neuerungen in der Sozialversicherung vorgestellt und praktische Beispiele zu den Leistungen der Krankenversicherung gegeben.

Im Rahmen des Oberstufenunterrichts des Einzelhandels findet einmal im Jahr eine Informationsveranstaltung zu Weiterbildungsmöglichkeiten statt in Kooperation mit der IHK-Akademie Ostwestfalen unter Leitung von Herrn Reinisch.

Der berufliche Aufstieg, finanzielle Verbesserung, die Bewältigung der gestellten Aufgaben und die größere Arbeitsplatzsicherheit können der Anlass für das Interesse einer Weiterbildungsmaßnahme sein. Somit sollen die Schülerinnen und Schüler bereits vor Ende ihrer Ausbildung auf die vielfältigen Angebote der Berufskollegs, Universitäten, Kammern und privater Anbieter aufmerksam gemacht werden. Zusätzlich wird auf die Möglichleiten der finanziellen Förderung eingegangen.

Wie sieht ein korrektes Bewerbungs-Anschreiben aus? Welche Angaben gehören in einen Lebenslauf? Mit welchen Fragen muss ich im Vorstellungsgespräch rechnen, und wie verhalte ich mich in dieser Situation angemessen? Was sollte ich wissen, um als Bewerber/in zu überzeugen?

Diese und weitere Fragen werden in einem umfassenden Bewerbungs-Training beantwortet, das externe Experten des Einzelhandels jedes Jahr in der Oberstufe der Einzelhandelskaufleute durchführen. Die Schülerinnen und Schüler, die kurz vor ihrer Abschlussprüfung stehen, simulieren über die Dauer eines Vormittages ein Vorstellungsgespräch, das ausführlich analysiert und besprochen wird. Da nicht alle Schülerinnen und Schüler damit rechnen können, dass sie von ihrem Ausbildungsbetrieb übernommen werden, hat das Thema „Wie bewerbe ich mich richtig?“ für ihre berufliche Zukunft eine besondere Bedeutung.

Die folgende(n) News haben wir zu dieser Aktivität gefunden:

Kontakt

Ems-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung
Am Sandberg 21 | 33378 Rheda-Wiedenbrück

Telefon: 05242 40809-0
Fax: 05242 40809-222

E-Mail: ems-berufskolleg@gt-net.de
Web: